Gemeinschaftsanlagen ab 4 Teilnehmer

Klären Sie folgende Fragen zur vor der Planung der Gemeinschaftsanlage:

- welche Programme sind wichtig ?

- welche Sprachen möchte ich ?

- wie viele Satellitenpositionen brauche ich ?

- wie viele Anschlüsse brauche ich ?

- Grundriss vom Haus vorhanden ?

- vorhandene Kabel und Rohre ?

- Lage des Objektes ?

Verteilung mit Multischalter oder Kopfstation?

Je nach Grösse und Art des Objektes könne unterschiedliche Lösungen ökonomischer als andere sein.

 

Multischalter-Lösungen

Bei kleiner Gemeinschaftsanlagen mit bis ca. 40 TV-Anschlüssen wird man in der Regel eine "Multischalter-Lösung" also eine Satellitenverteilung wählen. Gängige Multischalter werden für 1 bis 4 Satellitenpositionen angeboten. Oftmals können die Multischalter kaskadiert werden und bieten so die Möglichkeit weit über 200 Teilnehmer zu versorgen. "Multischalter-Lösungen" sind eine günstige Verteilung von Satelliten Signalen. Jedoch muss jeder Teilnehmer über einen Satelliten Empfänger im Fernsehgerät oder über eine Settop-Box verfügen. Viele Multischalter bieten die Möglichkeit neben dem Satellitensignal noch das Terrestrische Signal mit zu übertragen. (z.B. für Radio und DVB-T)

 

Kopfstationen 

Bei grossen Gemeinschaftsanlagen wie in Hotels oder grösseren Wohnhäusern mit vielen Partein kommen oftmals Kopfstationen zum einsatz. Kopfstationen wandeln das Satellitensignal in ein gewünschtes Ausgangssignal um. (z.B. analoges oder digitales Kabel DVB-C, digital terrestrisch DVB-T aber auch in Single und Multicast-Streams SAT>IP oder Hbbtv) Der grosse Vorteil ist, dass nahezu jedes TV-Gerät daran betrieben werden kann. Weiter können Medien auf Mobilen Geräten angeboten werden.

 

 

 

Multischalter Lösungen
geeignet für kleiner Gemeinschaftsanlagen
Kopfstationen
geeignet für grössere Gemeinschaftsanlagen